Herzlich Willkommen

Werner Preissner

auf der Internetseite der SPD Algermissen.

 

 

 

 

 

Ihr Werner Preissner

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

SPD Braunkohlessen war ein voller Erfolg

Der in diesem Jahr mit dem 18. November etwas früh feststehende Braunkohltermin war schon ein wenig gewagt gewählt. Aber nachdem bereits mit dem ersten Frost Anfang November Spuren des herannahenden Winters hinterlassen wurden, konnte mit der norddeutschen traditionellen Winterspeise wohl kaum noch etwas schief gehen. Ein großes Lob gebührt dem Koch Roland Moll, der sich in diesem Jahr mit seinem Braunkohl wahrlich beste Beurteilungen verdient hatte. mehr...

 
 

Ortsrat Ummeln

Am 01.11.2016 hat sich der neue Ortsrat Ummeln konstituiert. Nach dem der scheidende Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Espenhain den alten Ortsrat verabschiedet hatte, wurde Sabine Levonen zur neuen Ortsbürgermeisterin gewählt. Wir gratulieren Sabine Levonen zum neuen Amt als erste Ortsbürgermeisterin in Ummeln und wünschen dem neuen Ortsrat gutes Gelingen. mehr...

 
 

„Zukunft des Landkreises mitgestalten“

Zu einer Informationsveranstaltung lädt der SPD Ortsverein alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Montag, den 09. Mai 2016, um 19:00 Uhr in den Saal der Gaststätte Weiterer, in die Marktstraße in Algermissen recht herzlich ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht neben dem Landratskandidaten Olaf Levonen die zukünftige Politik im Landkreis Hildesheim und im kommenden Kreistag.
mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Niedersachsens CDU muss nach Aus für den Doppelpass klare Haltung zeigen

Niedersachsens SPD-Generalsekretär Detlef Tanke: „Mit dem Aus zum Doppelpass der Bundes-CDU werden ausschließlich die Argumente der Rechtspopulisten gestärkt. Die Konservativen werden dadurch keine Stimmen der AfD-Wählerinnen und Wähler gewinnen. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden sich für das Original und nicht für die Kopie. Das mehr...

 

CDU vermeidet offene Diskussionen

„Der CDU-Landesparteitag ist überraschungsfrei verlaufen. Das war auch nicht anders zu erwarten. Anders als die niedersächsische SPD hat die CDU im Vorfeld zur Spitzenkandidaten-Wahl offene Diskussion vermieden“, stellt Generalsekretär Detlef Tanke fest. mehr...

 

Tiemo Wölken als neuer Europa-Abgeordneter bestätigt

Tiemo Wölken ist neuer Europa-Abgeordneter in der Nachfolge von Matthias Groote. Groote wurde im September als Landrat für Leer gewählt, was die Übergabe des Mandats erforderlich macht. Tiemo Wölken, aufgewachsen in Buxtehude, hat sich als Jurist intensiv mit Europapolitik und europäischem Recht beschäftigt. mehr...

 
Celler Schloss

CDU billigt AfD als Wahlhelfer in Celle

Die CDU Celle profitiert bei der Ämterbesetzung von den Stimmen der AfD. So wurde unter anderem der stellvertretende Bürgermeister Heiko Gevers dank AfD-Unterstützung in sein Amt gehoben. „Der CDU geht es offensichtlich um Machtgewinn um jeden Preis“, kommentiert Niedersachsens SPD-Generalsekretär Detlef Tanke das Vorgehen. mehr...

 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.